#004 Lisas verbessertes Selbstwertgefühl. Und ihre „seltsame Familie“!

Hier hörst Du, warum Du jederzeit sehr wertvoll bist und wie Du das auch spüren kannst!

Jaaa, dies ist die erste Folge meines Podcastes „Psycho-logischundneu“!!

Ich freue mich riesig, Euch meine Konzepte nach und nach hier vorstellen zu können. Eine wunderbare Unterstützung gibt mir dabei Lena als meine Social-Media-Expertin! Sie hilft mir nicht nur, in der Social-Media-Welt sichtbar zu sein, sie kennt auch meine Konzepte sehr gut und spricht mit mir in unseren „Theorie-Folgen“ darüber. Dabei stellt sie mir all Eure Fragen, die Ihr uns vor allem über Instagram, Facebook und meine Webseite stellen könnt. So möchten wir Euch hier alles richtig gut erklären!
Heute, in der ersten Folge mit Lena und mir, geht es um unser Selbstwertgefühl!

Und ich möchte Euch einen neuen und vollkommen logischen Weg zeigen, auf dem Ihr zu einem dauerhaft richtig guten Selbstwertgefühl kommen könnt!
Ich denke, dass es sich für sehr viele Menschen lohnt, diesen Weg zu gehen, denn fast jeder kennt zumindest kleine Dellen in seinem Selbstwertgefühl und für unsere Lebensqualität ist unser Selbstwertgefühl unglaublich wichtig! Denn wenn wir uns aufgewertet fühlen – z. B. durch Zuneigung, Anerkennung oder Erfolg – blühen wir auf. Mit einem guten Selbstwertgefühl können wir tief in unserem Herzen ein Ja zu uns selbst spüren. Mit einem guten Selbstwertgefühl kann man auch schwierige Zeiten ganz gut überstehen.

Wenn wir uns aber abgewertet fühlen – durch Ablehnung, Kritik oder Misserfolge – geht es uns viel schlechter. Denn Minderwertigkeitsgefühle sind wie ein unsichtbarer Stachel, der dann in unsere Seele gedrückt wird. Ein Stachel, der aus Botschaften besteht wie: Du bist dumm, unfähig, hässlich, schuldig, nervig, langweilig, … – mit einem Wort: minderwertig!
Wenn wir uns sogar wertlos fühlen, nehmen wir in uns keinerlei Wert mehr wahr. Und zu diesem Elend kommt auch noch das Elend dazu, dass wir in der Welt um uns herum kaum noch einen Wert mehr wahrnehmen können! Eine liebevolle Begrüßung, ein Kompliment, meine geliebte Musik, die Schönheit der Natur – alles scheint öde und wertlos! … ein schrecklicher Zustand, den viele Menschen kennen und der z. B. bei einer Depression lange anhalten kann!
Man kann sagen: Genauso, wie ein gutes Selbstwertgefühl ein wohltuendes Ja zu uns selbst ist, ist ein schlechtes Selbstwertgefühl wie ein schmerzhaftes Nein zu uns selbst.

Wie kann es zu einer Verschlechterung unseres Selbstwertgefühls kommen? Üblicherweise, indem wir uns abgewertet fühlen: Durch übermäßige Kritik, Ablehnung, vielleicht sogar Beleidigungen. Und das kennen wir alle mehr oder weniger: Welche Rolle spielen Abwertungen und Kränkungen in Familien, in der Schule und Ausbildung, überall in unserem Leben? Da tut es dann so richtig weh! Das Gefühl der Abwertung ist darum der Boden, auf dem die übelsten inneren Spannungen und zwischenmenschlichen Konflikte entstehen!
Kein Wunder also, dass sich so viele Menschen um ein gutes Selbstwertgefühl bemühen: Um Abwertungen zu verhindern, versuchen wir perfekt zu sein und alles richtig zu machen oder wir vertuschen oder verleugnen Fehler. Manche machen ihre Fehler ganz klein, andere reagieren übermäßig empört und aggressiv auf Kritik, … – bloß keine „Abwertungen“!
Auf der anderen Seite wollen wir durch Anerkennung Aufwertungen bekommen, und versuchen deswegen irgendwelche Erwartungen zu erfüllen und besonders lieb, schlau, attraktiv, stark, erfolgreich, unterhaltsam, … zu sein.
Und wenn das klappt, fühlen wir wieder dieses wohltuende JA zu uns selbst!
Überall auf diesem Planeten strengen sich die Leute an, aufgewertet zu werden. Und überall hauen sie sich die Köppe ein, wenn sie sich abgewertet fühlen!
Da sind sich die Fachleute einig: Der tägliche Wahnsinn, dieses dauernde Ringen und Kämpfen in uns selbst, aber auch unsere Konflikte und Kämpfe untereinander haben sehr viel mit Aufwertungen und Abwertungen, also mit unserem Selbstwertgefühl zu tun!
Wenn wir uns jetzt dieses ganze Rauf-und-Runter unseres Selbstwertgefühls ansehen, scheint es so, als wenn wir uns alle irgendwie nicht so ganz sicher sind, wie wertvoll wir eigentlich sind. Denn wir alle haben manchmal ein besseres und manchmal ein schlechteres Selbstwertgefühl.
Wir glauben also manchmal mehr und manchmal weniger wert zu sein. Aber, wie wertvoll sind wir denn jetzt?! Können wir das rauskriegen? Ich sage Ja! Heute möchte ich mit Lena einen Faktencheck zu unserem Selbstwert machen!
Und ich nehme schon Mal vorweg: Das Ergebnis ist radikal, logisch und sehr positiv!
Viel Spaß beim Zuhören!

Weiterlesen schließen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp