Was sollte deinen Wert vermindern? Ich kann mir nichts vorstellen. Denn du bist unermesslich wertvoll - immer!

Veranstaltungstermine

25. – 27.11.2022

Präsenz-Seminar zum inneren Dialog, Selbstwert und Spiritualität über das Odenwald-Institut, Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach, Tel. 06207 605-0.
Hier kommst Du zur SEMINAR-ANMELDUNG   – ich freue mich auf Dich!

Die Arbeit mit inneren Instanzen kann das Unsichtbare hinter einer psychischen Erkrankung symbolisch sichtbar und damit behandelbar machen. Besonders machtvoll tritt unser sog. „innerer Kritiker“ oder auch unser „Über-Ich“ auf. Bei näherer Betrachtung zeigt sich allerdings, dass diese Instanz häufig übertreibt und nicht in der Lage ist, ihre Botschaften ohne die Hilfe des erwachsenen Ichs zu überprüfen. Zudem funktioniert sie als Aufpasser, der sich nur meldet, wenn er eine Gefahr wahrnimmt – wenn wir uns sicher fühlen, ist er ruhig. Aus diesen (und weiteren) Beobachtungen lässt sich ableiten, dass es sich bei dieser mächtigen Instanz um unseren „kindlichen Aufpasser“ handelt.

Die Interaktionen von „kindlichem Aufpasser“ und „erwachsenem Ich“ können besonders gut als bildhafte Analogie zum Zusammenspiel von Amygdala (spontane Stressreaktion) und präfrontalem Kortex (bewusste Realitätsüberprüfung) gedeutet werden. Damit ist dieses Modell nicht nur versöhnlicher, als Vorstellungen eines „inneren Kritikers“, strengen „Über-Ichs“ oder sogar „inneren Täters“, sondern auch besonders nah am tatsächlichen neurologischen Geschehen unserer Stressreaktionen.

Für alle grübelnden Menschen/PatientInnen ist das Erkennen der positiven Intention ihres überengagierten „kindlichen Aufpassers“ entlastend. An Ängsten, negativen Glaubenssätzen und Widerständen kann im Dialog mit dieser Instanz besonders integrativ und präzise gearbeitet werden. Die wesentlichen Vorteile des Ansatzes können den Seminarteilnehmer_innen mit Fallbeispielen, gerne auch mit Elementen von Selbsterfahrung nähergebracht werden.

Weiterlesen schließen

19. – 23.03.2022

Kursus beim 37. Kongress des WAP (Wildunger Arbeitskreis Psychotherapie) in Bad Wildungen: Einen „inneren Kritiker“ – hat es nie gegeben! Vom integrativen Umgang mit dem sogenannten „Über-Ich“.
Tagungsbüro Susanne Kauffelt, Email: info@arbeitskreis-psychotherapie.de

Die Arbeit mit inneren Instanzen kann das Unsichtbare hinter einer psychischen Erkrankung symbolisch sichtbar und damit behandelbar machen. Besonders machtvoll tritt unser sog. „innerer Kritiker“ oder auch unser „Über-Ich“ auf. Bei näherer Betrachtung zeigt sich allerdings, dass diese Instanz häufig übertreibt und nicht in der Lage ist, ihre Botschaften ohne die Hilfe des erwachsenen Ichs zu überprüfen. Zudem funktioniert sie als Aufpasser, der sich nur meldet, wenn er eine Gefahr wahrnimmt – wenn wir uns sicher fühlen, ist er ruhig. Aus diesen (und weiteren) Beobachtungen lässt sich ableiten, dass es sich bei dieser mächtigen Instanz um unseren „kindlichen Aufpasser“ handelt.

Die Interaktionen von „kindlichem Aufpasser“ und „erwachsenem Ich“ können besonders gut als bildhafte Analogie zum Zusammenspiel von Amygdala (spontane Stressreaktion) und präfrontalem Kortex (bewusste Realitätsüberprüfung) gedeutet werden. Damit ist dieses Modell nicht nur versöhnlicher, als Vorstellungen eines „inneren Kritikers“, strengen „Über-Ichs“ oder sogar „inneren Täters“, sondern auch besonders nah am tatsächlichen neurologischen Geschehen unserer Stressreaktionen.

Für alle grübelnden Menschen/PatientInnen ist das Erkennen der positiven Intention ihres überengagierten „kindlichen Aufpassers“ entlastend. An Ängsten, negativen Glaubenssätzen und Widerständen kann im Dialog mit dieser Instanz besonders integrativ und präzise gearbeitet werden. Die wesentlichen Vorteile des Ansatzes können den Seminarteilnehmer_innen mit Fallbeispielen, gerne auch mit Elementen von Selbsterfahrung nähergebracht werden.

Weiterlesen schließen

Do, 03.02. und Fr, 04.02.22

Workshops zum Selbstwert für die 10. Klassen des Gymnasiums „Johanneum zu Lübeck“ im Rahmen der dortigen AG „Prävention im Team“.

02.12.21, 19:30 – 22:00 Uhr

Dein „psycho-logischer“ Weg zu einem spirituellen Bewusstsein!
Die spirituelle Ebene kann man als die Grundlage des Seins erleben. Sie fühlt sich an wie ein tiefes, unglaublich großes und liebevolles JA in uns!
Donnerstag den 02.12.21, 19:30 – 22:00 Uhr, Preis: 22 € hier geht es zur  SEMINAR-ANMELDUNG.

Je mehr Du Deine Gefühls- und Gedankenwelt verstehst und je klarer Du wirst, umso freier wirst Du. Weil Du Deine alten Verhaltensmuster („Du musst immer lieb/stark/erfolgreich, … sein!“) mehr und mehr ablegen und die lauten und dramatischen Stimmen in Dir mehr und mehr beruhigen kannst.
So wird das innere „NEIN!“ in Dir leiser, das tiefe innere „JA!“ wird deutlicher und im wahrsten Sinn des Wortes selbst-verständlicher. Durch die zunehmende Ruhe kannst Du die leisen Töne und Schwingungen in Dir viel leichter und klarer wahrnehmen – so kannst Du die tiefe und erfüllende Stille eines spirituellen Bewusstseins auch in Deinem Alltag erleben.
Ein weiterer Effekt der inneren Klärung ist eine Des-Identifikation: Du erkennst, dass Du niemals „die/der Liebe/Starke/Erfolgreiche“ warst, sondern dass dies lediglich Glaubenshaltungen und Verhaltensmuster waren. Die Frage, wer Du denn tatsächlich bist, wenn Du all das nicht bist, kann Dich zu der tiefen Erkenntnis führen, dass Du „eine Quelle des Lebens“ und letztendlich „das Licht der Welt“ bist. Dies zu erleben, ist für viele Menschen eine tief transformierende Erfahrung.
In diesem Seminar zeige ich Dir verschiedene Wege, solche tiefen Erfahrungen zu machen. Und ich helfe Dir, dieses Bewusstsein in Deinen immer wieder sehr menschlichen Alltag zu integrieren.

Weiterlesen schließen

09.11.21, 20:00 Uhr

Online-Coaching-Abend der FREI AKADEMIE (Schweiz).

29.10. – 31.10.21 

Online-live-Seminar zum inneren Dialog, Selbstwert und Spiritualität über das Odenwald-Institut, Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach, Tel. 06207 605-0.
Hier kommst Du zur SEMINAR-ANMELDUNG   – ich freue mich auf Dich!

14.09. – 24.09.21,
meinen Beitrag siehst
Du kostenlos am 24.09.!

Online-Selbstwert-Kongress der FREI AKADEMIE (Schweiz), mit vielen bekannten Referenten. https://selbstwert-kongress.com/, dort auch gratis Anmeldeoption!

05.09.21 9:30 – 12:45 Uhr

Online-Kurs im Rahmen der ärztlichen Weiterbildung zur psychosomatischen Grundversorgung über die AIM (Hannover). Themen: Selbstwert und Kränkung im Patientenkontakt. Und „das Gespräch mit Patienten mit Angststörungen“.

Im Lauf des Jahres ca. 4 Wochenend-Veranstaltungen

Kurse und Seminare im Rahmen der ärztlichen Weiterbildung zur psychosomatischen Grundversorgung über die Akademie der ÄKSH in Bad Segeberg und über die AIM (Hannover) in Bad Malente.

Orte bisheriger Veranstaltungen: Klinik Heiligenfeld Berlin, Klinik Habichtswald Kassel, Adulaklinik Oberstdorf, Curtiusklinik Bad Malente, Klinik Lüneburger Heide Bad Bevensen, Akademie für Fortbildung Ärztekammer SH, Akademie ärztliche Fortbildung Hannover, John-Rittmeister-Institut für Psychoanalyse Kiel, ZAP (Zentrum Ausbildung Psychotherapie) Lübeck, Urania Berlin, Fortbildungsinstitut FoCus Lübeck, Bildungseinrichtung BBZ für Lehrer Hamburg, Odenwaldinstitut Wald-Michelbach, Gymnasium Johanneum zu Lübeck, Gymnasium am Papenmoor Bad Schwartau, Schule am Pappenmoor Bad Schwartau, VHSn Eutin und Lübeck, Schloss Warnsdorf.