Hör' auf, dich fertigzumachen!

Wie wir zu einem dauerhaft positiven Selbstwert finden.

Burkhard Düssler

Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

„Der Wert des Menschen ist unantastbar!“

Als tiefenpsychologischer Psychotherapeut habe ich zunächst drei Jahre mit Kindern und Jugendlichen und anschließend zwölf Jahre in einer psychosomatischen Klinik gearbeitet. Seit 2007 bin ich Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.
Meine Schwerpunkte sind unter anderem Depressionen, Angst- und Essstörungen, arbeitsplatzbezogene psychische Störungen sowie Spiritualität als Ressource in der Psychotherapie.
Als Dozent arbeite ich u. a. für die Akademie der Ärztekammer Schleswig-Holstein, für das John-Rittmeister-Institut für Psychoanalyse in Kiel und für die Akademie der Arbeitsgemeinschaft interdisziplinäre Medizin, Hannover.

Mindestens 80 % der Menschen akzeptieren oder mögen Dich, so wie Du bist.
Können irgendwelche Gedanken, Worte oder Taten den Wert eines Menschen verändern? Nein, das war immer nur eine absurde Idee.
Du bist jederzeit sehr (sehr!) wertvoll, weil Du eine Quelle des Lebens bist!
Wir können und werden Fehler machen, aber nie einer sein.
Botschaft an das innere Kind: „Du bedeutest mir sehr viel, denn Du bist der wichtigste Teil meiner Lebendigkeit.“
Der laute Alarm in uns kommt von unserem (über-) engagierten kindlichen Aufpasser! Er ist wie ein treuer Wachhund: Wenn er sich sicher fühlt, ist er wieder ruhig.
Wie funktioniert „guter Trost“? Im Kapitel „Trauer, Trost und gute Tränen“ steht es!
War Dein Wert davon abhängig, ob Du die Erwartungen Deiner Eltern oder anderer „Autoritäten“ erfüllst? Eine persönliche „Abwertung“ ist immer ein Irrtum, denn ein Kind ist immer sehr wertvoll.
Schuld im Sinn von Minderwertigkeit war immer nur eine schreckliche Fantasie.

Ich frage lieber „Was ist fair?“, als „Wer ist schuld?“

"Die anderen warten nur darauf, Dich abzuwerten und fertig zu machen!“ Eine Meinung kann Deinen Wert und Deine Fähigkeiten nicht verändern. Und 80 % der Menschen akzeptieren oder mögen Dich!
Previous
Next

Biografie

Seit 2012 bin ich in Lübeck in eigener Praxis niedergelassen. Seit 2007 bin ich Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Von 2000 bis 2012 habe ich in einer psychosomatischen Klinik gearbeitet (Curtiusklinik in Bad Malente). Von 1997 bis 2000 habe ich in einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychotherapie gearbeitet (Vorwerker KJP in Lübeck). Von 1995 bis 1997 ärztliche Tätigkeit in einer Rehaklinik und einem allgemeinen Krankenhaus in Bad Malente und Eutin. Davor Medizinstudium in Hamburg und Köln, Zivildienst (an einer Schule für geistig behinderte Kinder) und Abitur in Hamburg (Albert-Schweizer-Gymnasium).

Hör auf dich fertigzumachen

Wie wir zu einem dauerhaft positiven Selbstwert finden

In diesem Buch möchte ich zeigen, dass sich unser „innerer Kritiker“ bei näherer Betrachtung als ein überängstlicher Aufpasser entpuppt, der sich dauernd um uns sorgt. Damit wir seine wertvolle Stimme endlich für uns nutzen können, habe ich eine wirkungsvolle Methode entwickelt. Durch sie können wir mit unserem kleinen Aufpasser in Dialog treten, ihn beruhigen und so unsere übermäßigen Ängste und Selbstzweifel abbauen. Auf dieser Grundlage zeigt sich ein ebenso neuer wie effektiver Weg zu einem positiven Selbstwertgefühl und der Versöhnung mit uns selbst.

„Ist es nicht beruhigend zu erfahren, dass es den inneren Kritiker gar nicht gibt?

Dieses Buch ist eine wahre Befreiung und führt zu der wundervollen Erkenntnis: Das Beste, was mir passieren konnte, bin ich!

Stefanie Stahl, Autorin von Das Kind in dir muss Heimat finden