# 045 Nahtoderfahrungen: Sinn des Lebens oder Unsinn?!

 

Diese Folge dreht sich ausnahmsweise nicht um meine Konzepte. Sondern um ein merkwürdiges Phänomen: Wahrscheinlich hast Du auch schon einmal davon gehört, dass manche Menschen berichten, in Todesnähe ihren Körper aus einer Distanz heraus gesehen zu haben. Auch andere Beobachtungen lassen Menschen darüber spekulieren, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Darum sind viele Tausend Berichte von Nahtoderfahrungen (und ähnlichen Phänomenen) wissenschaftlich untersucht und ausgewertet worden. Sie können ein Leben nach dem Tod weder beweisen noch ausschließen. Interessant sind sie trotzdem!

Shownotes:

Diese Folge dreht sich ausnahmsweise nicht um meine Konzepte. Aber um eine spannende Frage: Gibt es ein Leben nach dem Tod? Diese Frage kann weiterhin nicht mit Sicherheit beantwortet werden. Aber es gibt interessante Hinweise aus der Nahtod-Forschung renommierter Universitäten, die darauf schließen lassen, dass unser Ich-Bewusstsein unseren Körper verlassen kann. Z. B. berichten Menschen, ihren Körper, aber auch andere Personen aus mehreren Metern Entfernung gesehen zu haben, während sie in großer Not oder sogar klinisch tot waren.
Ein holländischer Herzspezialist namens Pim van Lommel hat diese Phänomene als erster mit wissenschaftlicher Gründlichkeit untersucht. Sein Buch: „Endloses Bewusstsein: Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung“.
Informationen liefert auch der Podcast von Simon Bown: „The past live podcast“ bei Spotify, ApplePodcast usw.
Folgen, in denen Wissenschaftler zu Wort kommen: 109: Pim van Lommel, s.o., 182: Dr. J. Steve Miller hat Studien untersucht (Cambridge, Oxford, Harvard, Yale). 206 Gregory Shushan, untersuchte historische und kulturelle Aspekte (Cambridge, Oxford, Universität v Wales). 216 Jeffrey Mishlove, untersuchte 9 Arten von Hinweisen auf ein Leben nach dem Tod.

Ablauf:
1:30 Warum eine Folge zur Nahtodforschung?!
4:00 Ein Leben nach dem Tod können wir nicht beweisen, aber es gibt interessante Hinweise.
4:45 Pim van Lommel ist ein Herzspezialist, der Nahtoderfahrungen erstmals gründlich untersuchte. Sein Buch: Endloses Bewusstsein – neue medizinische Fakten zum Nahtoderlebnis.
6:30 Diese Elemente finden sich immer wieder bei Nahtoderfahrungen: Das Gefühl des Aufgehobenseins, außerkörperliche Wahrnehmungen, Lebensrückblende, …
10:30 Viele Menschen sind überrascht von solchen Erfahrungen (und haben sie sich wahrscheinlich nicht ausgedacht).
11:45 Auch manche Kinder hatten Nahtoderfahrungen, das bringt ihnen Vor- und auch Nachteile.
13:00 Verlust der Angst vor dem Tod.
14:00 Dass die Seele vom Körper getrennt werden kann, gehört seit langem zum Denken der Menschheit.
17:00 Berichte von Begegnungen mit Verstorbenen, Sterbeforscherin Elisabeth Kübler-Ross.
18:30 Renommierte Universitäten haben diese Phänomene untersucht.
20:20 Ist das alles medizinisch erklärbar?
22:20 Aus dem Buch von Pim van Lommel: Z. B., dass das Bewusstsein mit unserem Gehirn wie durch einen Filter wahrgenommen wird.
24:30 Unangenehme Nahtoderfahrungen.
26:00 Zur Lebensrückblende. Der Sinn unseres Lebens: Lieben, lachen, lernen.
27:30 Kinder erzählen, früher gelebt zu haben. Was ist davon zu halten?!
33:55 Was passiert, wenn jemand eine Nahtoderfahrung hat? Unser Ich-Bewusstsein scheint unseren Körper verlassen zu können.
36:30 Was all das über den Sinn unseres Lebens aussagen kann. Dies passt zu meinen neuen psycho-logischen Konzepten.
38:30 Zum Podcast von Simon Bown.

Weitere Informationen und ganz konkrete Anleitungen zu den Themen dieses Podcastes findest Du in meinem Buch „Hör auf, Dich fertig zu machen“. Und natürlich bei Instagram unter „psycho-logischundneu“, auf meiner Webseite „psycho-logischundneu.de“ und in weiteren Folgen dieses Podcastes!

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp